WWW.DISSERS.RU

    !


Pages:     | 1 |   ...   | 2 | 3 || 5 | 6 |   ...   | 14 |

1. Ausdrucksfhigkeit max. 5 Punkte 2. Aufgabenbewltigung max. 5 Punkte 3. Formale Richtigkeit max. 5 Punkte 4. Aussprache und Intonation max. 5 Punkte Fr die erreichten Punkte knnen Sie folgende Noten bekommen:

Gesamt 40 36 Punkte 5 - punkt35 32 Punkte 4 zahl 31 28 Punkte 3 27 24 Punkte 3 Thema II Schaubilder Was Sie in dieser Lektion lernen knnen:

Stellenwert der Visualisierung in Geschftssituationen analysieren Besonderheiten der Visualisierungsmittel in der deutschen und russischen Berufskommunikation vergleichen Textsorte Schaubild kennen lernen und Schaubildertypen unterscheiden Phasen der Versprachlichung von Schaubildern trainieren Diagramme und Schaubilder in Worte fassen Redemittel zum Ausdruck wichtiger Intentionen trainieren:

Bestandaufnahme Angabe von Zahlen, Mengen und Daten Rangordnung Konstitution Vergleiche und Gegenstze Zunahme und Abnahme Zahlenaufrundung und -abrundung Fakten und Ereignisse darlegen und dabei seine Meinung mit Argumenten sttzen;

Vermutungen ber Sachverhalte, Grnde und Folgen anstellen eine Prsentation vorbereiten und gut verstndlich vortragen CD: Track Redemittel: Schaubilder 1. Einleitung/ Thema/ Quelle - das Schaubild enthlt statistische Angaben ber...

- (Nom.)... informiert ber (Akk.)...

- das Schaubild gibt Informationen darber,...

- das Schaubild zeigt...

- auf dem vorliegenden Schaubild ist/ sind... dargestellt/ zu sehen - bei (Dat.)...geht es um(Akk.)...

- das ergibt/ zeigt eine Studie/ Umfrage/ Untersuchung - das geht aus einer Studie /Untersuchung hervor - laut(Gen)...

- wie (Nom.)..mitteilt 2.Bestand a)Aufteilung der wichtigen Daten - der linke/ rechte obere Teil des Schaubildes zeigt...

- auf der linken Seite des Schaubildes ist... dargestellt - im rechten/ oberen Teil des Schaubildes erkennt man...

b) Angabe von Zahlen, Mengen, Werten - sein - betragen - entsprechen - sich belaufen auf (Akk.) - ausmachen - entfallen auf (Akk.) - kommen auf (Akk.) - liegen bei (Dat.) - entsprechen - erzielen - verzeichnen c) Relationen Zahlen Prozentangaben - die Angaben erfolgen in Prozent/ Millionen...

- bedeuten einen Rckgang von...%.

- entsprechen einem Zuwachs von...% - (Nom) steht fr ein Drittel (Gen.)...

3.Rangfolge - einnehmen (Platz) - liegen an (Stelle) / auf (Platz) - belegen (Platz/ Stelle) - folgen an (Stelle)/ auf (Platz) - der/ die/ das grte/ zweitgrte - an der Spitze liegen/ stehen - den Hchststand erreichen - viel Wert legen auf (Akk.) - fr (un)wichtig / nicht besonders wichtig halten - zu den Schlusslichtern gehren - auf Platz... der Rangliste folgen - den vorletzten/ zweitletzten Platz einnehmen - deutlich dahinter rangieren - auf dem letzten Platz landen 4. Zahlenauf-/ -abrundung 18,9 = knapp, fast, beinahe 19 / etwas weniger als 19,1 = gut, etwas mehr als, ber 18,9 19,1= rund, zirka, etwa, ungefhr fast ebenso viele, fast ein Drittel, ein Viertel, ein Siebtel, ein Zwanzigstel 5.Konstitution...(Nom) lsst/ lassen sich unterteilen in...(Akk.)...(Nom) unterteilt/ unterteilen sich in...(Akk.)...(Nom) lsst/ lassen sich gliedern in... (Akk.)...(Nom) gliedert/gliedern sich in... (Akk.)...(Nom) besteht aus...(Dat.)...(Nom) hat zwei Komponenten:...(Akk.) und...(Akk.)...(Nom) hat Rckwirkungen auf...(Akk.)...(Nom) fhrt zu... (Dat.) 6. Vergleiche/ Gegenstze - im vergangenen Jahr/ im kommenden Jahr - der Unterschied beluft sich auf...(Akk.) - im Vergleich/ im Unterschied/ im Verhltnis zu...

- im Gegensatz dazu - whrend/ wogegen/ hingegen/ demgegenber - wenn wir x(Akk.) mit y (Dat.) vergleichen,...

- x (Nom) ist gegenber y(Dat.)...

- ist mehr/ weniger als - ist teuerer/ billiger als - ist kleiner/ grer als - ist hher/ tiefer als - am wichtigsten/ am bedeutendsten - der/ die/das beste/ strkste - ist so gro/ klein wie...

- ist so hnlich wie...

- nicht so viele - wesentlich mehr/ weniger - whrend/ wogegen...

- aber/ doch/jedoch...

7.Kommentieren/ Fazit Ich finde/ meine/ glaube/ denke/ vermute/ nehme an, dass...

Man knnte glauben/meinen, dass...

Ich kann also feststellen, dass...

Es knnte sein, dass...

Man knnte annehmen, dass...

Ich bin der Meinung/ der Ansicht, dass...

Ich habe den Eindruck/ das Gefhl, dass...

Das stimmt zwar, aber...

Aus den Zahlen geht hervor, dass...

Das Schaubild zeigt, dass.../ wie...

Die Angaben besttigen, dass...

Man sieht im Schaubild, dass...

Die Grafik/das Diagramm verdeutlicht, dass...

Der Grafik ist also zu entnehmen, dass...

Es lsst sich zusammenfassend feststellen, dass...

Kurz gesagt, kann man behaupten, dass...

Das alles besagt, dass..

Aus diesen Angaben geht hervor, dass...

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass...

Zum Schluss mchte ich sagen, dass...

Ich mchte abschlieend feststellen, dass...

8. Zunehmen/ abnehmen/ gleich bleiben a) Zunahme Der Aufschwung/ der Boom/ der Anstieg/ der Fortschritt ist zu verzeichnen (Nom.)...verndert/ erhht/ beschleunigt/ vergrert sich (Nom.)...wchst/ steigt an (Nom.)...nimmt leicht/ stark/ rasant/ kontinuierlich/ erfreulicherweise zu (Nom.)...ist auf dem Wege der Besserung/ auf hohem Niveau (Nom.)... ist der absolute Spitzenreiter (Nom.)...ist auf dem Vormarsch (Nom.)...hat die 50% Marke berschritten (Nom.)...geht weiter nach oben (Nom.)... hat um 2% zugenommen (Nom.)... hat sich verdreifacht (Nom.)... ist gestiegen (Nom.)...geht weiter nach oben b) Abnahme (Nom.)...reduziert/ verkleinert sich/ vermindert/ verringert sich (Nom.)...sinkt (Nom.)...nimmt ab (Nom.)...gibt nach (Nom.)...geht zurck (Nom.)...schrumpft drastisch/ dramatisch/ steil/ sprunghaft/ zickzackartig (Nom.)...steckt in der Flaute (Nom.)...schliet die Liste ab (Nom.)...gehrt zu den Schlusslichtern (Nom.)...registriert Verluste (Nom.)...verzeichnet einen Rckgang(Nom.)... ist dem Konkurrenzkampf nicht gewachsen (Nom.)...hat wegen(Gen.)... abgenommen (Nom.)... konnte auf 2% senken (Nom.)...erreichte im Jahre 20003 ihren/seinen Tiefpunkt c) keine Vernderung/ gleich bleiben (Nom.)...bleibt unverndert/ konstant (Nom.)...stagnierte in den Jahren 2000 bis (Nom.)... ist so gro/ hoch/ intensiv wie im Vorjahr geblieben Aufgabe 1. Welche Rolle spielt die Visualisierung in den deutschen Printmedien Sichten Sie die Ausgaben der Zeitung Markt.



) Welche Visualisierungsmittel haben Sie gefunden Fllen Sie das folgende Raster aus.

Anteil der Visualisierungsmittel hoch nicht sehr hoch niedrig Themen der Visualisierungen Marketing ..

Formen der Abbilder Fotos ( ) Cartoons ..

.

Formen der logischen Bilder Diagramm ( ) Tabelle .

Kommunikationsfunktionen den Textinhalt erweitern der Schaubilder .

..

b) Sind die Visualisierungstraditionen in den deutschen und russischen Printmedien gleich oder unterschiedlich Recherchieren Sie.

c) Welche Unterschiede haben Sie bei Ihrer Recherche entdeckt d) Welchen Anteil nehmen Diagramme unter den Visualisierungen ein Vergleichen Sie.

Aufgabe Wo sehen Sie persnlich die Vorteile der Visualisierung Was halten Sie bei der Arbeit mit Schaubildern fr besonders wichtig (++), weniger wichtig (+), unwichtig (0) ++ + 1. Das optimale Zusammenspiel von Text und Schaubild sorgt dafr, dass die Zusammenhnge besser erkannt werden.

2. Schlussfolgerungen werden auf einen Blick gemacht.

3. Der Redeaufwand wird verkrzt.

4. Das Gesagte wird erweitert und ergnzt.

5. Die Informationen werden erfassbar.

6. Die Aufmerksamkeit der Empfnger konzentriert sich.

7. Das Interesse wird stimuliert 9. Fakten, die schwer zu veranschaulichen sind, werden illustriert.

10. Kreative Assoziationen werden angeregt.

11.Sowohl das geschriebene wie auch das gesprochene Wort werden untersttzt.

Aufgabe A. Wie unterscheiden sich verschiedene Visualisierungsmittel aufgrund ihrer Darstellungsform und Informationsdichte B. ABBILDUNGEN oder ANALYTISCHE BILDER Bitte ordnen Sie die angegebenen Visualisierungsformen ihren Charakteristiken zu.

I. ABBILDUNGEN Foto ----------------------------------------------------------------------------------------------- Zeichnung ---------------------------------------------------------------------------------------- Gemlde------------------------------------------------------------------------------------------- Cartoon-------------------------------------------------------------------------------------------- II. LOGISCH-ANALYTISCHE BILDER Schematische Darstellung ---------------------------------------------------------------------- Grafik --------------------------------------------------------------------------------------------- Diagramm ---------------------------------------------------------------------------------------- Listendarstellung--------------------------------------------------------------------------------- Mind-Map ---------------------------------------------------------------------------------------- a) Realistische Dimensionen.

b) Dargestellte Objekte bezeichnen abstrakte Objektklassen.

c) Perspektivische Darstellung (von einem Blickwinkel aus).

d) Meist flchige Darstellung.

e) Symbolische Dimensionen.

f) Farben zeigen, welche Elemente zusammengehren.

g) dargestellte Objekte weisen auf reale Objekte hin.

Aufgabe Typen von Schaubildern Sehen Sie sich folgende Schaubilder an und lesen Sie danach die Definitionen fr die abgebildeten Schaubildertypen. Fllen Sie die Tabelle aus:

b) a) c) d) f) e) h) g) i) 1. _ ist eine grafische Darstellung, in der zwei aufeinander senkrecht stehende Achsen eine Flche aufspannen. Die Werte werden als Punkte (Kreuze, Kreise) eingetragen.

2. ist eine grafische Darstellung. Die Punkte werden durch Linien (Geraden, Kurven) miteinander verbunden.

3. _ ist eine grafische Darstellung. Die Flche zwischen Achse und Linie ist ausgefllt.

4. _ ist eine grafische Darstellung. Der Abstand zwischen Achse und Datenpunkt wird mit einer senkrecht auf der x-Achse stehenden rechteckigen Flche dargestellt.

5. ist eine grafische Darstellung. Der Abstand zwischen Achse und Datenpunkt wird mit einer waagerecht auf der y-Achse stehenden rechteckigen Flche dargestellt.

6. ist ein Diagramm fr die Darstellung der Einzelwerte als Teile eines Ganzen. Die Werte werden in Form von Kreissektoren gezeichnet.

7. _ ist eine grafische Darstellung der Aufbauorganisation.

Organisatorische Einheiten sowie deren Aufgabenverteilung und Kommunikationsbeziehungen werden ersichtlich.

8. _ ist eine geordnete Angabe von Mengen und Daten, die in Spalten und Zeilen strukturiert sind.

9. ist ein Symbol, das eine Information durch vereinfachte Darstellung vermittelt.

d Tabelle Piktogramm Balkengrafik Organigramm Punktdiagramm (Kurvengraphik) (Streudiagramm) Spaltendiagramm Kurvendiagramm Flchendi agramm Kuchendiagramm) (Balkendiagramm) Tortengraphik oder (auch Spaltengraphik oder Sulendi agramm) Tortendiagramm (auch Aufgabe Merken Sie sich die wichtigen Leitpunkte bei der Beschreibung der Schaubilder und die passenden Redemittel dazu.





PHASEN DER VERSPRACHLICHUNG DER SCHAUBILDER Bei der Arbeit mit Schaubildern bentigen Sie folgendes Wissen und folgende Kompetenzen:

Diagrammtypen kennen (Kreisdiagramm/Tortendiagramm, Kurvendiagramm, Balken- /Sulendiagramm) Elemente und Inhalte von Schaubildern identifizieren (Diagramm, Legende, berschrift/Thema, allgemeine Informationstexte, Quellenangabe, Entstehungsdatum, illustrierendes Bildmaterial,...) Bedeutung dieser Elemente interpretieren (z.B. anhand von Leitfragen und vorformulierten Satzanfngen) Aufbau des Aufsatzes (=der Schaubildinterpretation) Thema:

Das Schaubild gibt Auskunft ber... / Der Grafik ist zu entnehmen... / Das Schaubild zeigt...

Aus der Darstellung ergibt sich...

Quelle:

Die Daten stammen aus... / Die Graphik ist der Studie... entnommen / Die Zahlen legte (das Statistische Bundesamt, das Institut fr...) vor.

ber welche Zeit gibt das Diagramm Auskunft (Erhebungszeitraum) und wer wurde befragt (Datenbasis) Die Daten wurden im Jahr... erhoben. / Die Zahlen basieren auf (einer Umfrage, einer Erhebung, polizeilichen Angaben... ).

In welcher Form werden Informationen gegeben Das Balkendiagramm... / Wie das Tortendiagramm / das Sulendiagramm veranschaulicht, Die Angaben werden in Prozent gemacht./ Die Zahl der... ist in (Prozent, in Tausend) angegeben.

Welche Informationen werden gegeben Das Schaubild gibt Auskunft ber... / In der linken Spalte... / Die Werte in den grauen Sulen... / Der helle Balken gibt laut Legende die Werte fr... wieder.

Beschreibung und Erklrung:

Die Zahl der Jugendlichen, die..., betrgt... / Der Verbrauch pro Kopf betrgt..., Prozentanteile: XY % aller Befragten hoffen,.../ Auf XY % aller Befragten entfallen , XY % aller genannten Straftaten Entwicklungen: Die Bedeutung von... nimmt immer weiter zu.

Vergleichszahlen: XY Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr befrworten.../ Die Zahlen im Vorjahresvergleich: XY weniger Flle von...

Kommentar, Schlussfolgerung:

Aus dem Schaubild geht hervor (geht nicht hervor), dass... / Es fllt auf, dass... / berraschend ist, dass... / Erklren lassen sich diese Zahlen mglicherweise mit...

Aufgabe Wenn es darum geht, die Informationen der Schaubilder darzulegen und dabei die eigene Meinung mit Argumenten zu sttzen, werden bestimmte Redemittel gebraucht.

1. Machen Sie sich mit dem Redemittelkatalog am Anfang dieser Lektion bekannt.

2. Suchen Sie sich daraus jene Redewendungen, die zu Ihrem sprachlichen Niveau und Ihrer Persnlichkeit passen.

3. Trainieren Sie Ihr Werkzeug, bis Sie es gut im Griff haben.

Aufgabe Ordnen Sie bitte die Verben und Nomen in drei Gruppen ein.

Verben zunehmen, sich einpendeln, wachsen (sich),verringern, klettern, anhalten, (sich) festigen, abnehmen, sich halten, sinken, zurckgehen, steigen, fallen, sich entwickeln, verbessern zunehmen, sich halten, fallen, Nomen der Anstieg, der Tiefpunkt, die Verbesserung, der Stillstand, die Stabilitt, der Aufschwung, der Rckgang, das Wachstum, die Verminderung, der Fall der Anstieg, , der Stillstand, der Fall, Aufgabe Vervollstndigen Sie die folgende Tabelle.

Verb Nomen fallen der Fall sich festigen wachsen zunehmen zurckgehen reduzieren, abnehmen schrumpfen vermindern verringern schwanken sinken steigen stillstehen Aufgabe 1. Merken Sie sich die Verben zur Beschreibung einer Bewegung intransitive Verben: transitive Verben:

sich erhhen, erhhte sich, hat sich erhht steigern, steigerte, hat gesteigert, (Nomen:

sich steigern, steigerte sich, hat sich die Steigerung) gesteigert, (Nomen: das Steigen / der erhhen, erhhte, hat erhht, (Nomen: die Anstieg) Erhhung) ansteigen, stieg an, ist angestiegen, (Nomen: senken, senkte, hat gesenkt, (Nomen: die das Steigen / der Anstieg) Senkung) steigen, stieg, ist gestiegen, (Nomen: das verringern, verringerte, hat verringert, Steigen / der Anstieg) (Nomen: die Verringerung) zunehmen, nahm zu, hat zugenommen, vermindern, verminderte, hat vermindert, ( ( Nomen: die Zunahme) Nomen: die Verminderung) sich verringern, verringerte sich, hat sich reduzieren, reduzierte, hat reduziert, verringert (Nomen: die Reduktion) sich vermindern, verminderte sich, hat sich vermindert abnehmen, nahm ab, hat abgenommen ( Nomen: die Abnahme) fallen, fiel, ist gefallen ( Nomen: das Fallen) schrumpfen, schrumpfte, ist geschrumpft (Nomen. das Schrumpfen) sinken, sank, ist gesunken, (Nomen: das Sinken) zulegen, legte zu, hat zugelegt 2. Was ist richtig a) Steigen oder steigern 1 Die Produktion konnte um 5 % _werden.

2 Der Absatz ist nicht mehr zu _.

3 Der Absatz sollte weiter.

4 Es wurden Manahmen getroffen, um die Rentabilitt zu _.

5 Durch diese Manahmen ist die Rentabilitt _ worden.

6 Durch diese Manahmen ist die Rentabilitt _.

7 Eigentlich htte der Umsatz mssen.

8 Die Produktivitt lsst sich nicht mehr _.

b) Sinken oder senken 1 Mit diesem Verfahren knnen die Ausgaben _ werdn.

2 Es ist nicht sicher, ob sich diese Kosten weiter lassen.

3 Die Preise sind.

4 Die Grohndler waren nicht bereit, ihre Preise zu.

5 Eigentlich htte die Zahl der Studierenden _ mssen.

Pages:     | 1 |   ...   | 2 | 3 || 5 | 6 |   ...   | 14 |










2011 www.dissers.ru -

, .
, , , , 1-2 .